GSB 7.0 Standardlösung

Turnen

Turnen

Verband

Der Deutsche Turner-Bund (DTB) hat über 20.000 Vereine mit über 5 Millionen Mitgliedern.

Risikobewertung

Als Sportart mit potentiellem Sturzrisiko gehört Turnen zu den Risikosportarten. Das Risiko eines direkten Traumas durch einen Sturz auf den Kopf ist nicht besonders hoch. Das Risiko eines indirekten Traumas jedoch häufig (z.B. bei Abrollelementen am Boden, nach Salti, etc.). Besonders im niedrigen Leistungsbereich ist das Risiko sehr hoch.

Medizinische Betreuung beim DTB

  • Es gibt keine Leitlinien oder Protokolle zur Erfassung, zur weiteren Behandlung und zum 'Return-to-Competition'(Rückkehr zum Wettkampf)
  • Kein systematischer Austausch, sondern nur individuell auf Sportler-, Ärzte- und Trainerebene

Diagnostik

  • Spezifische Diagnostikmethoden werden nicht eingesetzt
  • Im Verdachtsfall wird ein Neurologe/Neurologin konsultiert
  • Keine systematische Basistestung

Prävention

  • Keine spezifischen Regeln oder präventiven Maßnahmen

 

Quelle

Die hier stehenden Informationen und Daten sind der Expertise zum Thema „Schädelhirnverletzungen im deutschen Spitzensport“ entnommen.

Expertise (PDF, 6MB, Datei ist nicht barrierefrei)